dixi health logo n
obesity surgery cost and price
Starten Sie Ihre Gesundheitsreise in Istanbul!..

Schlauchmagen-Chirurgie in der Türkei

Der Magenärmel, auch als Schlauchmagen-resektion bekannt, ist ein chirurgisches Verfahren zur Gewichtsabnahme, bei dem ein großer Teil des Magens entfernt wird, um einen kleineren, bananenförmigen „Ärmel“ oder Schlauch zu hinterlassen. Diese Umformung des Magens verringert seine Kapazität und führt zu einer signifikanten Verringerung der Menge an Nahrung, die auf einmal gegessen werden kann.

Das Verfahren wird in der Regel laparoskopisch durchgeführt, was bedeutet, dass mehrere kleine Schnitte im Bauch gemacht werden und eine Kamera sowie spezialisierte chirurgische Instrumente verwendet werden, um die Operation durchzuführen. Dieser minimal-invasive Ansatz führt häufig zu geringeren Schmerzen, kürzeren Krankenhausaufenthalten und schnellerer Genesung im Vergleich zur traditionellen offenen Chirurgie.

Der Magenärmel funktioniert durch die Begrenzung der Nahrungsmenge, die konsumiert werden kann, und durch die Veränderung der Darmhormone, die an Hunger und Stoffwechsel beteiligt sind. Als Ergebnis neigen Patienten dazu, schneller ein Sättigungsgefühl zu verspüren, während sie essen, was zu einer verringerten Kalorienaufnahme und letztendlich zu Gewichtsverlust führt.

Das Verfahren gilt im Allgemeinen als sicher und wirksam für Personen mit Adipositas, insbesondere für diejenigen, die Schwierigkeiten hatten, allein durch Diät und Bewegung abzunehmen. Es ist wichtig zu beachten, dass der Magenärmel ein großer Eingriff ist und bedeutende Lebensstiländerungen erfordert, einschließlich diätetischer Anpassungen und regelmäßiger körperlicher Aktivität, um Gewichtsverlust zu erreichen und aufrechtzuerhalten.

Wie bei jedem chirurgischen Eingriff gibt es potenzielle Risiken und Komplikationen im Zusammenhang mit dem Magenärmel, wie Infektionen, Blutgerinnsel und Nährstoffmängel. Es ist entscheidend, dass Personen, die dieses Verfahren in Betracht ziehen, eine gründliche Bewertung durch einen medizinischen Fachmann durchlaufen, um festzustellen, ob sie geeignete Kandidaten für die Operation sind, und um die potenziellen Vorteile und Risiken zu verstehen.

Insgesamt ist der Magenärmel eine wertvolle Option für Personen, die langfristigen Gewichtsverlust und Verbesserungen bei gewichtsbedingten Gesundheitsproblemen suchen, aber er sollte mit Bedacht und unter Anleitung erfahrener medizinischer Fachleute angegangen werden.

Die Magenärmeloperation, auch als Schlauchmagen-resektion bekannt, ist ein chirurgischer Eingriff zur Gewichtsabnahme, bei dem ein bedeutender Teil des Magens entfernt wird, um einen kleineren, schlauchförmigen Magen zu schaffen. Diese Operation wird in der Regel laparoskopisch durchgeführt, wobei kleine Schnitte und eine Kamera verwendet werden, um die chirurgischen Instrumente zu führen.

Während der Operation entfernt der Chirurg ungefähr 75-85% des Magens und hinterlässt einen engen Schlauch oder „Ärmel“, der die Speiseröhre mit dem Dünndarm verbindet. Durch die Verkleinerung des Magens wird die Menge an Nahrung begrenzt, die auf einmal konsumiert werden kann, was zu einem Sättigungsgefühl bei kleineren Mahlzeiten führt.

Die Magenärmeloperation hilft beim Gewichtsverlust durch zwei Hauptmechanismen:

Verringerung der Magenkapazität: Mit einem kleineren Magen fühlen sich Patienten schneller satt und sind zufrieden mit kleineren Nahrungsmengen, was zu einer verringerten Kalorienaufnahme führt. Hormonelle Veränderungen: Die Operation verändert die Produktion bestimmter Hormone im Magen-Darm-Trakt, die Hunger, Sättigung und Blutzuckerregulierung steuern, was beim Gewichtsverlust und metabolischen Verbesserungen hilft.

Diese Operation wird in der Regel für Personen mit schwerer Adipositas (typischerweise einem Body-Mass-Index von 40 oder höher) oder solche mit einem BMI von 35 oder höher empfohlen, die gesundheitliche Probleme im Zusammenhang mit Adipositas wie Typ-2-Diabetes, Hypertonie oder Schlafapnoe haben. Die Magenärmeloperation kann zu signifikantem und nachhaltigem Gewichtsverlust sowie Verbesserungen bei adipositasbedingten Gesundheitszuständen führen.

Wie bei jedem chirurgischen Eingriff birgt die Magenärmeloperation Risiken und potenzielle Komplikationen, einschließlich Infektionen, Blutungen und unerwünschten Reaktionen auf die Anästhesie. Patienten, die sich diesem Eingriff unterziehen, müssen lebenslange Lebensstiländerungen vornehmen, einschließlich einer gesunden Ernährung, regelmäßiger Bewegung und kontinuierlicher medizinischer Überwachung zur Unterstützung ihres Gewichtsverlusts und ihres allgemeinen Wohlbefindens.

Bevor eine Magenärmeloperation in Betracht gezogen wird, sollten Individuen eine gründliche Bewertung durch einen medizinischen Fachmann durchlaufen, einschließlich Diskussionen über die Risiken und Vorteile des Verfahrens sowie über die notwendige postoperative Versorgung und die erforderlichen lebensstilbezogenen Anpassungen für langfristigen Erfolg.

Welche verschiedenen Arten von Adipositaschirurgien gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Adipositaschirurgien, auch bekannt als bariatrische Operationen, die durchgeführt werden, um Personen zu helfen, signifikanten und dauerhaften Gewichtsverlust zu erreichen. Einige häufige Arten von Adipositaschirurgien sind:

  1. Magenärmeloperation (Sleeve-Gastrektomie): Bei diesem Verfahren wird ein großer Teil des Magens entfernt, um einen kleineren, schlauchförmigen Magen zu schaffen. Dies begrenzt die Menge an Nahrung, die konsumiert werden kann, und hilft beim Gewichtsverlust.
  2. Magenbypass-Operation (Roux-en-Y-Magenbypass): Bei dieser Operation wird ein kleiner Beutel am oberen Teil des Magens erstellt und der Dünndarm so umgeleitet, dass er mit diesem Beutel verbunden ist. Dadurch wird die Menge an Nahrung reduziert, die gegessen werden kann, und die Kalorienaufnahme begrenzt.
  3. Magenbanding (Lap-Band-Chirurgie): Bei diesem Verfahren wird ein aufblasbares Band um den oberen Teil des Magens gelegt, um einen kleinen Beutel zu schaffen. Das Band kann eingestellt werden, um die Menge an Nahrung zu kontrollieren, die durch den Magen gelangen kann.
  4. Duodenal Switch: Bei dieser Operation wird ein Teil des Magens entfernt und der Dünndarm so umgeleitet, dass die Aufnahme von Kalorien und Nährstoffen reduziert wird.
  5. Biliopankreatische Umleitung mit Duodenalswitch (BPD/DS): Bei diesem Verfahren wird eine Kombination aus Restriktion und Malabsorption durch die Entfernung eines Teils des Magens und die Umleitung des Dünndarms durchgeführt, um die Kalorienaufnahme zu reduzieren.
  6. Intragastrischer Ballon: Bei diesem nicht-chirurgischen Verfahren wird ein unaufgeblasener Ballon in den Magen eingesetzt, der dann aufgeblasen wird, um ein Sättigungsgefühl zu erzeugen und die Menge an Nahrung zu begrenzen, die konsumiert werden kann.
  7. Revisions-Bariatrischirurgie: Diese Art von Operation wird durchgeführt, um Komplikationen oder unzureichenden Gewichtsverlust einer früheren Adipositaschirurgie zu modifizieren oder zu korrigieren.

Jede Art von Adipositaschirurgie hat ihre eigenen Vorteile, Risiken und Überlegungen. Die Wahl des Verfahrens hängt von Faktoren wie dem allgemeinen Gesundheitszustand der Person, dem BMI, den Gewichtsabnahmezielen und den Vorlieben ab. Es ist wichtig, dass Personen, die eine Adipositaschirurgie in Betracht ziehen, sich mit einem auf bariatrische Chirurgie spezialisierten Gesundheitsdienstleister beraten, um die geeignetste Option basierend auf ihren individuellen Umständen zu bestimmen. Zusätzlich sind lebensstilbezogene Änderungen wie Ernährungsumstellungen, regelmäßige Bewegung und kontinuierliche medizinische Nachsorge für langfristigen Erfolg nach einer Adipositaschirurgie unerlässlich.

Die Magenärmelchirurgie, auch als Schlauchmagen resektion bekannt, ist ein beliebtes Verfahren zur Gewichtsreduktion, bei dem ein großer Teil des Magens entfernt wird, um einen kleineren schlauchförmigen Magen zu schaffen. Istanbul, Türkei, ist bekannt für seine fortschrittlichen medizinischen Einrichtungen und erfahrene Gesundheitsfachkräfte, was es zu einem beliebten Ziel für medizinischen Tourismus, einschließlich bariatrischer Operationen wie der Magenärmelchirurgie, macht.

Hier sind einige wichtige Punkte zur Schlauchmagen-Chirurgie in Istanbul, Türkei:

  1. Medizinische Einrichtungen: Istanbul verfügt über moderne Krankenhäuser und Kliniken, die mit modernster Technologie für die Durchführung bariatrischer Operationen ausgestattet sind. Viele Einrichtungen in Istanbul haben international akkreditierte Gesundheitsstandards, die eine qualitativ hochwertige Versorgung für Patienten, die sich einer Magenärmelchirurgie unterziehen, gewährleisten.
  2. Erfahrene Chirurgen: Istanbul beherbergt hochqualifizierte und erfahrene bariatrische Chirurgen, die auf die Durchführung von Magenärmeloperationen spezialisiert sind. Diese Chirurgen verfügen häufig über umfangreiche Schulung und Fachwissen in bariatrischen Verfahren und bieten den Patienten eine professionelle und individuelle Betreuung.
  3. Kostengünstig: Im Vergleich zu westlichen Ländern ist die Kosten für die Magenärmelchirurgie in Istanbul, Türkei, oft erschwinglicher. Diese Kosteneffizienz in Verbindung mit hochwertigen medizinischen Dienstleistungen macht Istanbul zu einer attraktiven Option für Personen, die sich einer Gewichtsreduktionsoperation unterziehen möchten.
  4. Mehrsprachige Unterstützung: Viele medizinische Einrichtungen in Istanbul bieten mehrsprachige Unterstützung für internationale Patienten, um eine klare Kommunikation und ein angenehmes Erlebnis während des operativen Prozesses zu gewährleisten.
  5. Tourismusmöglichkeiten: Istanbul ist eine lebhafte Stadt mit reichem kulturellem Erbe, die eine Mischung aus historischen Sehenswürdigkeiten, köstlicher Küche und malerischen Ausblicken bietet. Patienten, die nach Istanbul zur Magenärmelchirurgie reisen, können die Stadt und ihre Attraktionen entdecken und genießen, bevor oder nachdem sie sich dem medizinischen Eingriff unterziehen.

Vor einer Schlauchmagen-Chirurgie in Istanbul ist es wichtig, renommierte medizinische Einrichtungen zu recherchieren, sich mit erfahrenen bariatrischen Chirurgen zu beraten und alle Aspekte des Verfahrens zu besprechen, einschließlich der präoperativen Vorbereitung, der postoperativen Betreuung und der zu erwartenden Ergebnisse. Darüber hinaus wird empfohlen, eng mit einer Agentur für medizinischen Tourismus oder einem Koordinator zusammenzuarbeiten, um Reisevorbereitungen, Unterkunft und jegliche zusätzliche Unterstützung während des Aufenthalts in Istanbul für die Operation zu erleichtern.

Schlauchmagen-Chirurgie kosten Istanbul Türkei ab
art face
gastric bypass cost in turkey before aftergastric bypass price in turkey before after
  1. Voroperative Beratung: Vor einer Magenärmel-Operation haben die Patienten eine Beratung mit ihrem bariatrischen Chirurgen, um das Verfahren, Risiken, Vorteile und erwartete Ergebnisse zu besprechen. Die medizinische Vorgeschichte, aktuelle Medikamente und eventuell bestehende Erkrankungen werden überprüft.
  2. Voroperative Tests: Die Patienten können verschiedene Tests wie Blutuntersuchungen, Bildgebung und möglicherweise psychologische Bewertungen durchlaufen, um sicherzustellen, dass sie physisch und psychisch auf die Operation vorbereitet sind.
  3. Voroperative Diät: In den Wochen vor der Operation müssen die Patienten möglicherweise einer spezifischen präoperativen Diät folgen, um die Größe der Leber zu reduzieren und den Körper auf die Operation vorzubereiten. Dies kann die Einnahme einer Flüssigdiät oder einer kalorienarmen Diät beinhalten.
  4. Lebensstiländerungen: Den Patienten wird geraten, Lebensstiländerungen vorzunehmen, einschließlich der Annahme gesunder Essgewohnheiten und der Steigerung der körperlichen Aktivität, um die chirurgischen Ergebnisse und den langfristigen Erfolg beim Gewichtsverlust zu verbessern.
  1. Krankenhausaufenthalt: Nach der Operation bleiben die Patienten in der Regel einige Tage im Krankenhaus zur Überwachung und Erholung. Schmerzmittel und Flüssigkeiten können in dieser Zeit intravenös verabreicht werden.
  2. Diat-Progression: Die Patienten werden eine schrittweise Diät-Progression verfolgen, beginnend mit klaren Flüssigkeiten und dann Fortschreitend zu pürierten Lebensmitteln, weichen Lebensmitteln und schließlich festen Lebensmitteln über mehrere Wochen nach der Operation.
  3. Körperliche Aktivität: Die Patienten werden ermutigt, so bald wie möglich nach der Operation leichte körperliche Aktivitäten wie Spazierengehen zu praktizieren, um die Heilung zu fördern und Komplikationen wie Blutgerinnsel zu verhindern.
  4. Nachfolgetermine: Die Patienten haben Nachfolgetermine mit ihrem bariatrischen Chirurgen und Gesundheitsteam, um den Fortschritt zu überwachen, etwaige Bedenken anzusprechen und Anpassungen am postoperativen Diät- und Lebensstilplan vorzunehmen.
  5. Gewichtsverlust: Die Patienten können in den Monaten nach der Magenärmel-Operation einen signifikanten Gewichtsverlust erwarten. Die Rate des Gewichtsverlusts kann variieren, aber die meisten Patienten erreichen ihren maximalen Gewichtsverlust innerhalb von 18-24 Monaten nach der Operation.
  6. Langfristige Nachbetreuung: Langfristige Nachbetreuung ist entscheidend für die Überwachung des Gewichtsverlusts, des Ernährungszustands und der allgemeinen Gesundheit nach der Magenärmel-Operation. Die Patienten müssen möglicherweise Vitamin- und Mineralergänzungen einnehmen, um Defizite zu verhindern.

Schlauchmagen-operation in türkischen Krankenhäusern

Die Schlauchmagen-operation, auch als Schlauchmagenresektion bekannt, ist ein beliebtes Verfahren zur Gewichtsabnahme, das in der Türkei angeboten wird, insbesondere in Städten wie Istanbul, Ankara und Izmir. Hier sind einige Informationen zur Magenärmeloperation in der Türkei:

  1. Medizinische Einrichtungen: Die Türkei beherbergt moderne Krankenhäuser und spezialisierte Kliniken, die bariatrische Operationen, einschließlich Magenärmeloperationen, anbieten. Viele dieser Einrichtungen sind mit fortschrittlicher medizinischer Technologie ausgestattet und halten sich an internationale Gesundheitsstandards.
  2. Erfahrene Chirurgen: Die Türkei verfügt über eine Gruppe erfahrener und gut qualifizierter bariatrischer Chirurgen, die sich auf die Durchführung von Magenärmeloperationen spezialisiert haben. Diese Chirurgen haben oft umfangreiche Schulungen, Fachkenntnisse und Beherrschung minimal-invasiver chirurgischer Techniken.
  3. Versorgungsqualität: Patienten, die sich einer Magenärmeloperation in der Türkei unterziehen, können umfassende präoperative Bewertungen, personalisierte Behandlungspläne und postoperative Betreuung erwarten, die darauf abzielen, erfolgreiche Ergebnisse zu fördern und die Sicherheit der Patienten zu gewährleisten.
  4. Bezahlbarkeit: Die Kosten für eine Magenärmeloperation in der Türkei sind oft erschwinglicher im Vergleich zu vielen westlichen Ländern, was sie zu einer attraktiven Option für Personen macht, die hochwertige medizinische Versorgung zu niedrigeren Kosten suchen.
  5. Mehrsprachige Unterstützung: Viele medizinische Einrichtungen in der Türkei, insbesondere in großen Städten wie Istanbul, bieten mehrsprachige Unterstützung, um internationale Patienten zu unterstützen. Dies gewährleistet eine effektive Kommunikation und eine angenehme Erfahrung für Patienten, die die Landessprache nicht sprechen.
  1. Medizinische Tourismusdienste: Die Türkei hat eine blühende medizinische Tourismusbranche entwickelt, mit Agenturen und Koordinatoren, die sich darauf spezialisiert haben, internationalen Patienten bei Reisevorbereitungen, Unterkünften, Sprachinterpretation und anderen logistischen Unterstützungsleistungen im Zusammenhang mit der Durchführung einer Magenärmeloperation im Land zu helfen.
  2. Tourismusmöglichkeiten: Patienten, die zur Magenärmeloperation in die Türkei reisen, können von dem reichen kulturellen Erbe des Landes, historischen Sehenswürdigkeiten und landschaftlichen Attraktionen profitieren, was es ihnen ermöglicht, ihre medizinische Reise mit einer erfüllenden Reiseerfahrung zu verbinden.

Bevor man eine Magenärmeloperation in der Türkei in Betracht zieht, sollten Personen gründliche Recherchen durchführen, Konsultationen mit seriösen bariatrischen Chirurgen suchen und sicherstellen, dass sie umfassend über alle Aspekte des Verfahrens informiert sind, einschließlich der präoperativen Vorbereitung, chirurgischer Risiken, Genesungsprozess und langfristiger Lebensstiländerungen. Darüber hinaus kann die Zusammenarbeit mit einer vertrauenswürdigen Agentur oder Koordinator für medizinischen Tourismus dazu beitragen, eine reibungslose und organisierte Erfahrung für Patienten zu erleichtern, die zur Magenärmeloperation in die Türkei reisen.

In Istanbul, Türkei, gibt es mehrere renommierte Krankenhäuser und medizinische Zentren, die die Magenärmeloperation (Schlauchmagen-resektion) im Rahmen ihrer bariatrischen Chirurgieprogramme anbieten. Hier sind einige bekannte Krankenhäuser in Istanbul, in denen Magenärmeloperationen durchgeführt werden:

  1. Acıbadem Gesundheitsgruppe ist ein bedeutender Gesundheitsdienstleister in der Türkei mit mehreren Krankenhäusern in Istanbul. Sie verfügen über spezialisierte Abteilungen für bariatrische Chirurgie, die Magenärmelverfahren durch erfahrene Chirurgen durchführen.
  1. Medical Park Krankenhausgruppe betreibt mehrere Krankenhäuser in Istanbul, darunter Einrichtungen mit hochmoderner Infrastruktur für bariatrische Operationen. Deren Zentren bieten eine umfassende Betreuung für Patienten, die sich einer Magenärmeloperation unterziehen.
  2. Memorial Gesundheitsgruppe ist bekannt für ihre fortschrittlichen medizinischen Dienstleistungen und ihre Expertise in verschiedenen chirurgischen Fachgebieten, einschließlich der bariatrischen Chirurgie. Sie verfügen über moderne Einrichtungen in Istanbul, in denen Magenärmelverfahren von erfahrenen Gesundheitsfachkräften durchgeführt werden.
  3. Liv Hospital Ulus ist ein führendes Krankenhaus in Istanbul mit einer spezialisierten Abteilung für bariatrische Chirurgie, die eine Vielzahl von Gewichtsverlustverfahren anbietet, einschließlich der Magenärmeloperation. Das Krankenhaus ist bekannt für seine hochwertigen Gesundheitsdienstleistungen und seinen patientenzentrierten Ansatz.
  4. Istinye Universität Liv Hospital Bahcesehir ist ein weiteres angesehenes Krankenhaus in Istanbul, das sich auf bariatrische Chirurgie spezialisiert hat, einschließlich Magenärmeloperationen. Das Krankenhaus vereint medizinische Expertise mit modernster Technologie, um optimale Ergebnisse für die Patienten zu erzielen.
  5. Hisar Intercontinental Hospital ist eine renommierte Gesundheitseinrichtung in Istanbul, die sich auf die Bereitstellung umfassender bariatrischer Versorgung, einschließlich Magenärmeloperationen, konzentriert. Das Krankenhaus bietet personalisierte Behandlungspläne und postoperative Unterstützung für Patienten, die sich Gewichtsverlustverfahren unterziehen.

Patienten, die eine Magenärmeloperation in Istanbul in Betracht ziehen, sollten diese Krankenhäuser recherchieren, die Qualifikationen des chirurgischen Teams überprüfen, sich über die Einrichtungen und angebotenen Dienstleistungen informieren und Faktoren wie Standort, Annehmlichkeiten und postoperative Betreuung berücksichtigen, wenn sie ein Krankenhaus für ihren Eingriff auswählen. Es wird empfohlen, Konsultationen mit bariatrischen Chirurgen in diesen Krankenhäusern zu vereinbaren, um Behandlungsoptionen zu besprechen, etwaige Bedenken anzusprechen und einen persönlichen Versorgungsplan zu entwickeln, der auf individuelle Bedürfnisse und Ziele zugeschnitten ist.

Schlauchmagen-Chirurgie in Istanbul

Chirurgie und Behandlung Kosten in Istanbul Türkei Preis

Was sind die Schritte des Schlauchmagen-Verfahrens?

Denken Sie daran, sich einer Schlauchmagen-Operation in Istanbul zu unterziehen? Hier ist, was Sie über den Prozess wissen müssen…

Schritt 1: Kontaktaufnahme mit dem Patientenvertreter für Informationen

Sie können sich an unseren Patientenberater wenden, wenn Sie Hilfe benötigen bei:

  • Berechnen Sie Ihren Body-Mass-Index (BMI)
  • Sammeln von Informationen über Ihre Krankengeschichte
  • Sie können detaillierte Informationen zu Adipositas-Operationen, insbesondere zum Magenbypass, erhalten und die für Sie am besten geeignete Option ermitteln.

Sobald Ihre Krankengeschichte von unseren erfahrenen Ärzten sorgfältig überprüft wurde und Sie für die Operation zugelassen wurden, können Sie mit den nächsten Schritten Ihrer Behandlung fortfahren.

Wir sind hier, um Ihnen die beste Gesundheitsversorgung zu bieten.

Schritt 2 – Flughafenempfang und Krankenhausaufenthalt

Bei Ihrer Ankunft in Istanbul erwartet Sie unser Willkommensteam am Flughafen. Unser VIP-Transferfahrzeug bringt Sie zum Krankenhaus, das nur 5 Autominuten entfernt ist. Wir kümmern uns um alle Details wie Krankenhausaufenthalt und chirurgische Eingriffe, die im Krankenhaus durchgeführt werden müssen.

Wir werden auch bei Ihnen sein, um die notwendigen Dokumente im Zusammenhang mit Ihrer Operation zu unterzeichnen. Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen und wir sind für Sie da.

Schritt 3 – Tests und Rücksprache mit Ihrem Arzt

Um sicherzustellen, dass Sie für die Operation bereit sind, führen wir folgende Untersuchungen durch:

  • Lungenröntgen
  • Lungenfunktionstest
  • Bluttest
  • Elektrokardiographie
  • Ultraschall
  • Berechnung des Body-Mass-Index

Nach Ihren Untersuchungen werden Sie von Psychiatern, Internisten und Anästhesisten befragt.

Schritt 4 – Endoskopie und Magenbypass-Operation

Nach allen notwendigen Tests sind Sie bereit für die Operation.

Die Magenbypass-Operation ist ein Verfahren zur Gewichtsreduktion, das Ihnen beim Abnehmen hilft, indem es die Art und Weise verändert, wie Ihr Magen und Ihr Dünndarm die Nahrung, die Sie zu sich nehmen, verarbeiten.

Folgendes passiert während der Operation:

  • Während des Eingriffs erhalten Sie eine Vollnarkose, die Sie einschläft und schmerzfrei bleibt.
  • Der Chirurg macht mehrere kleine Schnitte in Ihrem Bauch und führt ein Laparoskop – einen dünnen, beleuchteten Schlauch mit einer Kamera darin – und andere chirurgische Instrumente ein.
  • Der Chirurg wird dann mit diesen Instrumenten einen kleinen Schnitt an der Oberseite Ihres Magens machen, der etwa eine Unze Nahrung aufnehmen kann. Dadurch reduzieren Sie die Nahrungsmenge und sorgen dafür, dass Sie sich schneller satt fühlen.
  • Der Chirurg schneidet dann Ihren Dünndarm durch und verbindet ihn mit dem neu geschaffenen Magenbeutel. Dadurch kann die Nahrung einen Teil Ihres Dünndarms umgehen, wodurch die Menge an Kalorien und Nährstoffen reduziert wird, die Ihr Körper aufnimmt.

Die Operation dauert in der Regel etwa 2-3 Stunden und die meisten Patienten bleiben 3-4 Tage im Krankenhaus, um sich nach der Operation zu erholen. Während dieser Zeit werden Sie von unserem erfahrenen medizinischen Personal betreut und engmaschig auf Anzeichen von Komplikationen überwacht.

Schritt 5 – Entlassung aus dem Krankenhaus

Nach Abschluss Ihrer Operation bleiben Sie zur Genesung noch einige Tage in unserem Krankenhaus. Während Ihres Krankenhausaufenthaltes wird Folgendes passieren:

  • Sie erhalten Schmerzmittel, um eventuelle Beschwerden oder Schmerzen nach der Operation zu lindern.
  • Unser medizinisches Personal überprüft Ihre Vitalfunktionen und stellt sicher, dass Sie sich normal erholen.
  • Sie werden ermutigt, aufzustehen und sich zu bewegen, um Blutgerinnseln vorzubeugen und die Durchblutung zu verbessern.
  • Unsere bariatrische Ernährungsberaterin berät Sie bei der Ernährung und unterstützt Sie bei der Umstellung auf eine neue Ernährung.

Schritt 6 – Unterbringung in unserem Vertragshotel

Unser Vertragshotel bietet:

  • 5-Sterne-Komfort und Servicequalität und ein komfortabler Aufenthalt.
  • Zimmerservice rund um die Uhr und Internetzugang.
  • Spa, Fitnessstudio und Freizeiteinrichtungen, die Ihnen helfen, sich körperlich und geistig zu erholen.

Die Magenbypass-Operation in Istanbul ist eine sichere und wirksame Möglichkeit, Ihre Gesundheit zu verbessern und die Türen zu einem gesünderen Leben zu öffnen.

Wir begleiten Sie gerne bei Ihrem ersten Schritt in ein gesünderes Leben.

Welche chirurgische Methode wird bei der Schlauchmagen verwendet?

Die Magenbypass-Operation, auch bekannt als Roux-en-Y-Magenbypass, umfasst mehrere Schlüsselschritte und chirurgische Methoden zur Gewichtsabnahme und Veränderung der Verdauungsfunktion. Die primären chirurgischen Methoden, die bei der Magenbypass-Operation verwendet werden, sind:

  1. Erstellung einer kleinen Magentasche: Der Chirurg teilt den oberen Teil des Magens und erstellt eine kleine Tasche, die als neuer, verkleinerter Magen dienen wird. Diese Tasche ist typischerweise etwa so groß wie eine Walnuss und deutlich kleiner als der ursprüngliche Magen.
  2. Teilung des Dünndarms: Der Chirurg teilt dann den Dünndarm in zwei Abschnitte: den oberen Abschnitt (den „Roux-Schenkel“) und den unteren Abschnitt. Der obere Abschnitt wird mit der kleinen Magentasche verbunden, die im ersten Schritt erstellt wurde.
  3. Gastrointestinale Rekonstruktion: Der nächste Schritt beinhaltet die Umleitung eines Teils des Dünndarms und dessen Verbindung mit der kleinen Magentasche, wodurch der „Roux-Schenkel“ entsteht. Dies ermöglicht es dem Essen, den unteren Magen und den ersten Abschnitt des Dünndarms (Duodenum) zu umgehen und den Weg des Essens durch das Verdauungssystem zu verändern.
  4. Erstellung der Anastomose: Chirurgische Verbindungen, bekannt als Anastomosen, werden hergestellt, um den ordnungsgemäßen Fluss von Nahrung und Verdauungssäften sicherzustellen. Der Chirurg erstellt in der Regel eine Anastomose zwischen der kleinen Magentasche und dem Roux-Schenkel des Dünndarms sowie zwischen dem unteren Teil des Dünndarms und dem Roux-Schenkel, was den Verdauungsprozess im unteren Dünndarm fortsetzt.

Die Kombination dieser chirurgischen Methoden führt zu einer signifikanten Reduktion des funktionellen Volumens des Magens, Veränderungen im Verdauungsprozess und Veränderungen in der Nährstoffaufnahme. Das Ziel der Magenbypass-Operation ist es, Gewichtsverlust zu fördern, indem die Nahrungsaufnahme eingeschränkt und die Nährstoffresorption verringert wird, was zu Veränderungen in der hormonellen Signalgebung in Bezug auf Appetit und Sättigung führt.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Magenbypass-Operation ein komplexer Eingriff ist, der eine gründliche präoperative Bewertung, sorgfältiges postoperatives Management und langfristige Lebensstiländerungen erfordert, um optimale Ergebnisse und die Sicherheit der Patienten zu gewährleisten. Personen, die eine Magenbypass-Operation in Erwägung ziehen, sollten sich mit einem qualifizierten bariatrischen Chirurgen beraten, um den chirurgischen Ablauf, potenzielle Risiken, erwartete Vorteile und postoperative Pflegeanforderungen zu besprechen.

Was sind die Preise für eine Magenbypass-Operation?

Die Kosten für eine Magenbypass-Operation können je nach verschiedenen Faktoren erheblich variieren, darunter der geografische Standort, die spezifische medizinische Einrichtung oder das Krankenhaus, in dem der Eingriff durchgeführt wird, die Erfahrung des operierenden Teams, präoperative Bewertungen und Tests, postoperative Pflege sowie alle zusätzlichen Leistungen, die im Behandlungspaket enthalten sind. Darüber hinaus können die Gesamtkosten verschiedene Komponenten umfassen, wie die Honorare des Chirurgen, die Kosten für die Anästhesie, Krankenhaus- oder OP-Einrichtungsgebühren, präoperative Beratungen, postoperative Nachsorgebesuche und mögliche Kosten im Zusammenhang mit Komplikationen oder Revisionen.

Da Sie Istanbul, Türkei, als möglichen Standort erwähnt haben, ist es wichtig zu beachten, dass die Türkei aufgrund ihrer hochwertigen Gesundheitsdienste und vergleichsweise niedrigeren Kosten im Vergleich zu vielen westlichen Ländern zu einem beliebten Ziel für medizinischen Tourismus geworden ist. Es ist jedoch wichtig, gründlich zu recherchieren und die folgenden Aspekte zu berücksichtigen, wenn Sie die Preise für eine Magenbypass-Operation evaluieren:

  1. Krankenhaus oder medizinisches Zentrum: Unterschiedliche Krankenhäuser oder medizinische Zentren in Istanbul können aufgrund ihrer Einrichtungen, Reputation und Spezialisierung in der bariatrischen Chirurgie unterschiedliche Preisstrukturen anbieten.
  2. Inklusivleistungen und Ausschlüsse: Der angegebene Preis sollte auflisten, welche Leistungen und Bestandteile in den Gesamtkosten der Operation enthalten sind, wie präoperative Untersuchungen, die Operation selbst, Krankenhausaufenthalt, postoperative Pflege und Nachsorge-Termine. Es ist entscheidend zu verstehen, was abgedeckt ist und ob zusätzliche Kosten entstehen können.
  3. Erfahrung des Chirurgen: Die Erfahrung und Reputation des bariatrischen Chirurgen, der den Eingriff durchführt, kann die Gesamtkosten beeinflussen.
  4. Qualität der Versorgung: Berücksichtigen Sie die Qualität der Versorgung, Maßnahmen zur Patientensicherheit und das insgesamt gebotene Patientenerlebnis in der Gesundheitseinrichtung.
  5. Reise und Unterkunft: Für Personen, die von außerhalb Istanbuls anreisen, ist es wichtig, Reisekosten, Unterkunft und mögliche Anforderungen für den postoperativen Aufenthalt einzubeziehen.

Aufgrund der Variabilität dieser Faktoren können die Kosten für eine Magenbypass-Operation in Istanbul, Türkei, erheblich variieren. Es empfiehlt sich, direkt mit renommierten Krankenhäusern oder medizinischen Zentren in Istanbul Kontakt aufzunehmen, die bariatrische Chirurgie anbieten, um Informationen zu ihren spezifischen Preisen, Zahlungsoptionen und eventuell verfügbaren finanziellen Unterstützungsprogrammen zu erhalten. Darüber hinaus wird die Diskussion der Details mit dem operierenden Team, einschließlich potenzieller zusätzlicher Kosten und Nachsorgeanforderungen, dazu beitragen, ein umfassendes Verständnis der Gesamtkosten des Eingriffs zu vermitteln.

doctor patient FAQ dixi health

FAQ zur Schlauchmagen-operation

Hier sind die am häufigsten gestellten Fragen im Zusammenhang mit Schlauchmagen-Operationen:

Ja, die Magenmanschetten-Operation kann auch eine geeignete Option für Personen mit Typ-2-Diabetes sein, einschließlich solcher, die fettleibig sind und ihre Diabetes-Behandlung verbessern möchten. Während sich die Magenmanschetten-Operation hauptsächlich darauf konzentriert, die Größe des Magens zu reduzieren, um Gewichtsverlust zu fördern, kann sie auch positive Auswirkungen auf die Kontrolle von Diabetes haben. Hier sind einige wichtige Punkte, die bei der Magenmanschetten-Operation für Personen mit Diabetes zu beachten sind:

  1. Gewichtsverlust und Diabetes-Management: Die Magenmanschetten-Operation kann zu erheblichem Gewichtsverlust führen, was für Personen mit Diabetes vorteilhaft ist, da dies die Insulinsensitivität und die Glukosekontrolle verbessern kann. Die Reduzierung der Nahrungsaufnahme und Veränderungen in den Darmhormonen nach der Operation können zu einer besseren Regulierung des Blutzuckers beitragen.
  2. Verbesserung der Insulinresistenz: Durch den Verlust von überschüssigem Gewicht durch die Magenmanschetten-Operation kann die Insulinresistenz, ein häufiges Problem bei Personen mit Typ-2-Diabetes, gelindert werden. Dies kann zu einer besseren Diabetes-Behandlung führen und möglicherweise den Bedarf an Diabetes-Medikamenten verringern.
  3. Stoffwechselvorteile: Die Stoffwechselveränderungen, die nach der Magenmanschetten-Operation auftreten, wie Veränderungen in den Darmhormonen und der Appetitregulation, können positive Auswirkungen auf die Diabetes-Kontrolle und die Stoffwechselgesundheit haben. Diese Veränderungen können zu einer verbesserten glykämischen Kontrolle bei diabetischen Patienten beitragen.
  4. Konsultation mit Gesundheitsdienstleistern: Wie bei der Magenbypass-Operation sollten sich Personen mit Diabetes, die eine Magenmanschetten-Operation in Betracht ziehen, mit einem erfahrenen Team von Gesundheitsdienstleistern für bariatrische Verfahren und Diabetes-Management beraten. Sie können individuelle Anleitung bieten, die Risiken und Vorteile bewerten und den Patienten während des gesamten Prozesses unterstützen.
  5. Langanhaltende Überwachung: Nach der Magenmanschetten-Operation benötigen Personen mit Diabetes eine fortlaufende Überwachung, um eine angemessene Diabetes-Behandlung und die allgemeine Gesundheit sicherzustellen. Regelmäßige Nachsorgeuntersuchungen, Bluttests und Lebensstiländerungen sind entscheidend für langfristige erfolgreiche Ergebnisse.
  6. Individuelle Überlegungen: Die Entscheidung zwischen der Magenmanschetten-Operation und anderen bariatrischen Verfahren für Personen mit Diabetes sollte auf dem individuellen Gesundheitszustand, den Vorlieben und der Empfehlung von Gesundheitsdienstleistern basieren. Jedes Verfahren hat seine eigenen Vorteile und Überlegungen, daher ist es wichtig, die Optionen gründlich zu besprechen.

Zusammenfassend kann die Schlauchmagen-Chirurgie eine gangbare Option für Personen mit Typ-2-Diabetes sein, die Gewichtsverlust und verbesserte Diabetes-Kontrolle anstreben. Die Auswirkungen des Verfahrens auf den Stoffwechsel, den Gewichtsverlust und die hormonellen Veränderungen können zu einer besseren glykämischen Kontrolle und allgemeinen Gesundheitsvorteilen für diabetische Patienten beitragen. Wie bei jedem chirurgischen Eingriff ist es für Personen mit Diabetes entscheidend, gründliche Gespräche mit Gesundheitsdienstleistern zu führen, um den am besten geeigneten Behandlungsansatz entsprechend ihren individuellen Bedürfnissen und Gesundheitszielen zu bestimmen.

Wie viel Gewichtsverlust kann man mit einer Magenmanschettenoperation erreichen?

Der mögliche Gewichtsverlust mit einer Magenmanschettenoperation kann von Person zu Person variieren und wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst, darunter individuelle Merkmale, Einhaltung der postoperativen Richtlinien, Lebensstiländerungen und medizinische Betreuung. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Magenmanschettenoperation sich als wirksames Instrument für signifikanten und dauerhaften Gewichtsverlust bei vielen Personen erwiesen hat.

Im Durchschnitt können Patienten, die sich einer Magenmanschettenoperation unterziehen, folgende Gewichtsverlustergebnisse erwarten:

  1. Kurzfristiger Gewichtsverlust:
    • In den ersten Monaten nach der Operation erleben die Patienten in der Regel einen schnellen Gewichtsverlust. Viele Personen können innerhalb des ersten Jahres nach dem Eingriff eine erhebliche Menge an Gewicht verlieren.
    • Der kurzfristige Gewichtsverlust kann variieren, aber es ist üblich, dass Patienten innerhalb der ersten 6 bis 12 Monate nach der Operation 50% oder mehr ihres überschüssigen Körpergewichts verlieren.
  2. Langfristiger Gewichtsverlust:
    • Langfristig können die Patienten damit rechnen, kontinuierlich Gewicht zu verlieren, wenn sie sich an empfohlene Ernährungsrichtlinien halten, regelmäßig körperlich aktiv sind und nachhaltige Lebensstiländerungen vornehmen.
    • Die langfristigen Gewichtsverlustergebnisse variieren, aber Patienten erreichen oft über mehrere Jahre nach der Operation einen Gesamtgewichtsverlust von 60-70% ihres überschüssigen Körpergewichts.
  3. Gesundheitsvorteile:
    • Neben dem Gewichtsverlust erfahren viele Patienten Verbesserungen bei Adipositas-bedingten Gesundheitszuständen wie Typ-2-Diabetes, Bluthochdruck, Schlafapnoe und Gelenkschmerzen.
    • Diese Gesundheitsverbesserungen werden oft sowohl dem Gewichtsverlust als auch den Stoffwechselveränderungen zugeschrieben, die mit der Operation einhergehen.

Es ist wichtig zu betonen, dass individuelle Ergebnisse variieren können und der Erfolg einer Magenmanschettenoperation von Faktoren wie dem Engagement für Lebensstiländerungen, kontinuierlicher medizinischer Betreuung und psychologischer Unterstützung abhängt. Darüber hinaus können einige Patienten im Laufe der Zeit wieder an Gewicht zunehmen, was die Bedeutung einer langfristigen Nachsorge und Unterstützung verdeutlicht.

Patienten, die eine Magenmanschettenoperation in Betracht ziehen, sollten ausführliche Gespräche mit ihrem Arzt oder bariatrischen Chirurgen führen, um ein realistisches Verständnis der potenziellen Gewichtsverlustergebnisse sowie der erforderlichen Lebensstiländerungen und fortlaufenden Verpflichtungen für eine erfolgreiche langfristige Gewichtsverwaltung zu erlangen. Die postoperative Unterstützung, einschließlich Ernährungsberatung, Anleitung zur körperlichen Aktivität und Ressourcen für die psychische Gesundheit, kann ebenfalls eine entscheidende Rolle bei der Erreichung und Aufrechterhaltung des Gewichtsverlusts nach einer Magenmanschettenoperation spielen.

Die Magenmanschettenoperation, auch als Schlauchmagenresektion bekannt, bietet mehrere Vorteile für Personen, die mit Fettleibigkeit und damit verbundenen Gesundheitszuständen zu kämpfen haben. Einige der wichtigsten Vorteile einer Magenmanschettenoperation sind:

  1. Signifikanter Gewichtsverlust:
    • Die Magenmanschettenoperation ist äußerst wirksam bei der Förderung von signifikantem und nachhaltigem Gewichtsverlust bei Personen mit Fettleibigkeit.
    • Patienten erleben typischerweise einen schnellen Gewichtsverlust in den ersten Monaten nach der Operation, was zu Verbesserungen der allgemeinen Gesundheit und Lebensqualität führt.
  2. Verbesserung von fettleibigkeitsbedingten Gesundheitszuständen:
    • Viele Patienten erfahren nach einer Magenmanschettenoperation Verbesserungen oder die Auflösung von fettleibigkeitsbedingten Gesundheitszuständen wie Typ-2-Diabetes, Bluthochdruck, Schlafapnoe und Gelenkschmerzen.
    • Der durch die Operation resultierende Gewichtsverlust kann zu einer besseren Kontrolle chronischer Krankheiten führen und den Bedarf an Medikamenten verringern.
  3. Verbesserte Stoffwechselgesundheit:
    • Die Magenmanschettenoperation kann die Stoffwechselgesundheit verbessern, indem sie Veränderungen im hormonellen Gleichgewicht und der Insulinsensitivität fördert, was zu einer besseren Blutzuckerkontrolle und einem verringerten Risiko für das metabolische Syndrom beitragen kann.
  4. Vermindertes Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen:
    • Der durch die Magenmanschettenoperation erzielte Gewichtsverlust kann die Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie hohe Cholesterinwerte, Hypertonie und Entzündungen senken.
  5. Verbesserte Lebensqualität:
    • Erfolgreicher Gewichtsverlust und die Auflösung von fettleibigkeitsbedingten Gesundheitsproblemen können die Lebensqualität einer Person erheblich steigern, was zu gesteigerter Energie, verbesserter Mobilität und größerem Selbstvertrauen führt.
  6. Langfristige Gewichtserhaltung:
    • Die Magenmanschettenoperation kann Patienten helfen, langfristigen Gewichtsverlusterfolg zu erzielen, wenn sie mit gesunden Lebensstiländerungen kombiniert wird, einschließlich einer ausgewogenen Ernährung und regelmäßiger körperlicher Aktivität.
    • Das Verfahren kann eine Grundlage für nachhaltiges Gewichtsmanagement bieten und das allgemeine Wohlbefinden unterstützen.
  7. Vermindertes Hungergefühl und Appetit:
    • Die Operation verkleinert den Magen und verändert Darmhormone, was zu einem verringerten Appetit und einem Gefühl der Sättigung bei kleineren Nahrungsmengen führt.
    • Dies kann Patienten helfen, die Nahrungsaufnahme zu kontrollieren und gesündere Entscheidungen zur Unterstützung der Gewichtsabnahmeziele zu treffen.
  8. Minimalinvasives Verfahren:
    • Die Magenmanschettenoperation wird in der Regel laparoskopisch durchgeführt, was zu kleineren Einschnitten, weniger Narben, kürzeren Krankenhausaufenthalten und schnellerer Genesung im Vergleich zur traditionellen offenen Operation führt.

Es ist wichtig, dass Personen, die eine Magenmanschettenoperation in Betracht ziehen, mit medizinischem Fachpersonal, einschließlich bariatrischen Chirurgen und Diätassistenten, konsultieren, um die potenziellen Vorteile, Risiken und langfristigen Auswirkungen des Verfahrens vollständig zu verstehen. Eine individuelle Beratung, postoperative Unterstützung und kontinuierliche medizinische Überwachung sind wesentliche Bestandteile einer erfolgreichen Gewichtsabnahmereise mit einer Magenmanschettenoperation.

Wie bei jedem chirurgischen Eingriff birgt die Magenmanschettenoperation bestimmte Risiken und potenzielle Komplikationen. Es ist wichtig, dass Personen, die diese Art von Operation in Betracht ziehen, gut über die damit verbundenen Risiken und Vorteile informiert sind. Hier sind einige Überlegungen bezüglich der potenziellen Risiken der Magenmanschettenoperation:

  1. Chirurgische Risiken: Wie bei jeder größeren Operation bestehen inhärente Risiken im Zusammenhang mit Anästhesie, Infektionen, Blutungen und Blutgerinnseln. Diese Risiken werden in der Regel durch sorgfältige präoperative Bewertung und postoperative Überwachung minimiert.
  2. Langfristige ernährungsphysiologische Überlegungen: Nach der Magenmanschettenoperation müssen Personen möglicherweise bedeutende Anpassungen an ihre Ernährung und ihren Lebensstil vornehmen. Es besteht das Risiko von Nährstoffmängeln, insbesondere wenn die diätetischen Richtlinien und Supplementierungsempfehlungen nicht gemäß den Anweisungen der Gesundheitsdienstleister befolgt werden.
  3. Postoperative Komplikationen: Einige Personen können postoperative Komplikationen wie Magenleckagen, Strikturen oder andere Probleme im Zusammenhang mit der Umformung des Magens erleben. Diese Komplikationen können zusätzliche medizinische Eingriffe oder sogar weitere chirurgische Eingriffe erforderlich machen.
  4. Gastroösophageale Refluxkrankheit (GERD): Die Magenmanschettenoperation kann bei einigen Personen möglicherweise eine gastroösophageale Refluxkrankheit verschlimmern oder auslösen. Dies ist eine Überlegung für Personen mit bereits bestehender GERD oder verwandten Erkrankungen.
  5. Gewichtszunahme: Obwohl die Magenmanschettenoperation zu einem signifikanten Gewichtsverlust führen kann, besteht das Risiko einer Gewichtszunahme im Laufe der Zeit, wenn diätetische und Lebensstilanpassungen nicht beibehalten werden. Langfristiger Erfolg erfordert oft ein kontinuierliches Engagement für gesunde Ernährung und körperliche Aktivität.
  6. Individuelle Gesundheitsfaktoren: Die insgesamt mit der Magenmanschettenoperation verbundenen Risiken können je nach individuellen Gesundheitsfaktoren, wie vorbestehenden medizinischen Erkrankungen und dem allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten, variieren. Es ist wichtig, dass die Gesundheitsdienstleister die Eignung jedes Patienten für das Verfahren gründlich bewerten.

Es ist unerlässlich, dass Personen, die eine Magenmanschettenoperation in Betracht ziehen, diese potenziellen Risiken mit ihren Gesundheitsdienstleistern besprechen und sich einer umfassenden präoperativen Bewertung unterziehen. Darüber hinaus spielen postoperative Betreuung und die Einhaltung von diätetischen und Verhaltensempfehlungen eine entscheidende Rolle bei der Minimierung von Risiken und der Optimierung langfristiger Ergebnisse.

Obwohl mit der Magenmanschettenoperation inhärente Risiken verbunden sind, erleben viele Personen einen erfolgreichen Gewichtsverlust und eine Verbesserung von durch Fettleibigkeit bedingten Gesundheitszuständen, einschließlich Typ-2-Diabetes. Letztendlich sollte die Entscheidung zur Durchführung einer Magenmanschettenoperation in enger Absprache mit einem qualifizierten Gesundheitsdienstleistungsteam getroffen werden, wobei die potenziellen Risiken gegen die erwarteten Vorteile für die jeweiligen individuellen Umstände abgewogen werden.

Nach einer Magenmanschettenoperation wird im Allgemeinen empfohlen, Alkoholkonsum zu vermeiden, insbesondere in der unmittelbaren postoperativen Phase und während der Gewichtsreduktion. Es gibt mehrere Gründe für diese Empfehlung:

  1. Erhöhte Empfindlichkeit: Nach einer Magenmanschettenoperation ist das Magenvolumen signifikant reduziert, was zu einer höheren Empfindlichkeit gegenüber Alkohol führt. Der Konsum von Alkohol nach der Operation kann zu schnellerer Trunkenheit und verstärkten Nebenwirkungen aufgrund der geringeren Magengröße führen.
  2. Kalorienaufnahme: Alkohol ist reich an leeren Kalorien und bietet wenig bis keinen Nährwert. Nach einer Magenmanschettenoperation wird den Patienten empfohlen, sich auf nährstoffreiche Lebensmittel zu konzentrieren, um die Heilung, den Gewichtsverlust und die allgemeine Gesundheit zu unterstützen. Alkoholkonsum kann zu einer erhöhten Kalorienaufnahme ohne Bereitstellung essentieller Nährstoffe beitragen.
  3. Risiko von Komplikationen: Alkohol kann die Magenschleimhaut reizen und zu Beschwerden, Übelkeit oder Erbrechen führen, insbesondere bei Personen mit reduzierter Magenkapazität nach der Operation. Übermäßiger Alkoholkonsum kann auch das Risiko von Dehydration erhöhen und den Heilungsprozess beeinträchtigen.
  4. Beeinträchtigung der Gewichtsabnahmeziele: Alkoholkonsum kann die Bemühungen zur Gewichtsabnahme behindern, indem er zusätzliche Kalorien hinzufügt, ohne das Sättigungsgefühl zu fördern. Eine gesunde Ernährung und Lebensgewohnheiten sind entscheidend für den langfristigen Erfolg bei der Gewichtsabnahme nach bariatrischer Chirurgie.

Wenn Sie sich nach einer Magenmanschettenoperation dafür entscheiden, Alkohol zu konsumieren, ist es wichtig, dies in Maßen und mit Vorsicht zu tun. Hier sind einige Richtlinien, die Sie beachten sollten:

  1. Konsultieren Sie Ihren Gesundheitsdienstleister: Bevor Sie Alkohol in Ihre Ernährung integrieren, besprechen Sie Ihre Absichten mit Ihrem Gesundheitsdienstleister oder bariatrischen Team. Sie können basierend auf Ihrer Krankengeschichte und spezifischen Umständen eine individuelle Beratung geben.
  2. Überwachen Sie Ihren Konsum: Wenn Sie sich entscheiden, Alkohol zu konsumieren, tun Sie dies sparsam und achten Sie auf Portionsgrößen. Vermeiden Sie kalorienreiche Mixgetränke und greifen Sie stattdessen in Maßen zu leichtem Bier oder Wein.
  3. Bleiben Sie hydratisiert: Priorisieren Sie die Hydratation, indem Sie tagsüber ausreichend Wasser trinken, insbesondere wenn Sie Alkohol konsumieren. Dehydration kann postoperative Symptome verschlimmern und das allgemeine Wohlbefinden beeinträchtigen.
  4. Beobachten Sie die Auswirkungen: Achten Sie darauf, wie Ihr Körper nach der Operation auf Alkohol reagiert. Wenn Sie Beschwerden, Übelkeit oder andere negative Auswirkungen haben, ist es möglicherweise am besten, den Alkoholkonsum zu vermeiden oder zu begrenzen.

Letztendlich ist es entscheidend, nach einer Magenmanschettenoperation Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden zu priorisieren. Indem Sie den Empfehlungen Ihres Gesundheitsdienstleistungsteams folgen, eine ausgewogene Ernährung annehmen, hydratisiert bleiben und regelmäßige körperliche Aktivitäten betreiben, unterstützen Sie Ihren Weg zur Gewichtsabnahme und fördern langfristigen Erfolg.

Die Dauer einer Magenmanschettenoperation, auch als Schlauchmagenresektion bekannt, beträgt in der Regel 1 bis 2 Stunden. Die genaue Dauer des Eingriffs kann jedoch je nach mehreren Faktoren variieren, darunter die Erfahrung und Technik des Chirurgen, die individuelle Anatomie des Patienten, eventuell gleichzeitig durchgeführte zusätzliche Eingriffe und mögliche während der Operation auftretende Komplikationen.

Hier ist ein allgemeiner Überblick über den Zeitplan einer typischen Magenmanschettenoperation:

  1. Vorbereitung vor dem Eingriff: Vor der Operation werden bei den Patienten präoperative Untersuchungen, Beratungen und medizinische Bewertungen durchgeführt, um sicherzustellen, dass sie sich in optimaler Verfassung für den Eingriff befinden. Diese Phase kann Diskussionen mit dem Chirurgenteam, diätetische Richtlinien und Anweisungen für den Tag der Operation beinhalten.
  2. Chirurgischer Eingriff: Die eigentliche Magenmanschettenoperation umfasst die folgenden Schritte:
    • Anästhesie: Dem Patienten wird eine Vollnarkose verabreicht, um sicherzustellen, dass er während der Operation bewusstlos und schmerzfrei ist.
    • Laparoskopischer Ansatz: In den meisten Fällen wird die Magenmanschettenoperation mit minimal-invasiven laparoskopischen Techniken durchgeführt. Dabei werden mehrere kleine Schnitte im Bauchraum gemacht, durch die spezialisierte chirurgische Instrumente und eine Kamera (Laparoskop) eingeführt werden.
    • Magenresektion: Der Chirurg entfernt vorsichtig einen großen Teil des Magens und hinterlässt dabei eine bananenförmige Manschette oder Röhre. Dies verringert die Kapazität des Magens und beschränkt die Nahrungsaufnahme, was zu Gewichtsverlust führt.
    • Vernähen: Der verbleibende Teil des Magens wird mit chirurgischen Klammern oder Nähten verschlossen, um die neue, kleinere Magentasche zu schaffen.
    • Verschluss: Sobald die Schaffung der Manschette abgeschlossen ist, werden die Schnitte mit Nähten oder chirurgischem Klebeband verschlossen.
  3. Nachbetreuung: Nach Abschluss der Operation werden die Patienten im Aufwachraum überwacht, bevor sie in ein Krankenzimmer oder einen chirurgischen Erholungsbereich verlegt werden. Die Nachbetreuung umfasst Schmerzmanagement, Überwachung auf mögliche Komplikationen, Anleitung zur fortschreitenden Diät, Anweisungen für körperliche Aktivitäten und Termine für Nachuntersuchungen.

Während der eigentliche Eingriff in der Regel 1 bis 2 Stunden dauert, umfasst die insgesamt im medizinischen Einrichtung verbrachte Zeit die präoperative Vorbereitung, die Anästhesieeinleitung, die Dauer der Operation, die postoperative Überwachung und die Erholung. Patienten müssen in der Regel nach der Magenmanschettenoperation einige Tage im Krankenhaus bleiben, um eine reibungslose Genesung sicherzustellen und angemessene Pflege zu erhalten, bevor sie nach Hause entlassen werden.

Es ist wichtig, sich mit Ihrem Gesundheitsdienstleister oder Chirurgenteam für detaillierte Informationen über den Prozess der Magenmanschettenoperation zu beraten, einschließlich der geschätzten Operationsdauer, präoperativer Anweisungen, des erwarteten Genesungszeitraums und der Richtlinien für die postoperative Betreuung, die auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Der chirurgische Ablauf der Magenmanschettenoperation, auch als Schlauchmagenresektion bekannt, umfasst mehrere Schlüsselschritte, die darauf abzielen, die Größe des Magens zu reduzieren, um Gewichtsverlust zu fördern. Hier ist ein Überblick über den chirurgischen Eingriff für die Magenmanschettenoperation:

  1. Vorbereitung vor dem Eingriff:
    • Vor der Operation unterzieht sich der Patient präoperativen Untersuchungen, Beratungen und medizinischen Bewertungen, um sicherzustellen, dass sie auf den Eingriff vorbereitet sind.
    • Nüchternheitsanweisungen werden dem Patienten gegeben, um den Magen vor der Operation zu entleeren.
    • Anästhesieoptionen und mögliche Risiken werden mit dem Patienten besprochen.
  2. Anästhesie und Platzierung der Einschnitte:
    • Das Chirurgenteam verabreicht eine Vollnarkose, um sicherzustellen, dass der Patient während des Eingriffs bewusstlos und schmerzfrei ist.
    • Kleine Einschnitte werden im Bauchraum gemacht, um den Zugang für chirurgische Instrumente und eine Kamera (Laparoskop) während der Operation zu ermöglichen.
  3. Erstellung der Magenmanschette:
    • Der Chirurg entfernt einen großen Teil des Magens entlang der großen Kurvatur und hinterlässt eine kleinere, schlauchförmige Magentasche.
    • Diese Verkleinerung der Magengröße beschränkt die Menge an Nahrung, die konsumiert werden kann, was zu Gewichtsverlust führt.
  4. Tackerung oder Vernähung:
    • Der verbleibende Teil des Magens wird mit chirurgischen Klammern oder Nähten verschlossen, um einen langen, schmalen Schlauch oder eine Manschette zu erstellen.
    • Die Klammern oder Nähte helfen, die Ränder des Magens zu sichern und Undichtigkeiten zu verhindern.
  5. Chirurgische Entfernung:
    • Der entfernte Teil des Magens wird sorgfältig aus dem Bauchraum extrahiert.
    • Das Chirurgenteam stellt sicher, dass es keine Blutungen oder andere Komplikationen gibt, bevor fortgefahren wird.
  6. Verschluss und Erholung:
    • Nachdem die Magenmanschette erstellt und der Magen vernäht oder getackert wurde, werden die Einschnitte im Bauchraum verschlossen.
    • Der Patient wird im Aufwachraum überwacht, bevor er in ein Krankenzimmer oder einen chirurgischen Erholungsbereich verlegt wird.
    • Die postoperative Betreuung umfasst Schmerzmanagement, Überwachung auf Komplikationen, Anleitung zur Fortschreitung der Diät und Anweisungen für körperliche Aktivitäten.
  7. Krankenhausaufenthalt und Nachuntersuchung:
    • Patienten bleiben in der Regel einige Tage nach der Operation im Krankenhaus, um eine reibungslose Genesung sicherzustellen.
    • Nachuntersuchungstermine werden vereinbart, um den Fortschritt zu überwachen, Anleitung zu diätetischen Veränderungen zu geben und etwaige Bedenken oder Fragen zu klären.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Magenmanschettenoperation in der Regel laparoskopisch durchgeführt wird, was eine minimal-invasive Technik ist, die kleinere Einschnitte, weniger Narbenbildung und eine schnellere Genesung im Vergleich zur traditionellen offenen Chirurgie umfasst. Die spezifischen Details des chirurgischen Ablaufs können je nach der Technik des Chirurgen, der Anatomie des Patienten und individuellen Überlegungen variieren.

Patienten, die eine Magenmanschettenoperation in Betracht ziehen, sollten sich mit ihrem Gesundheitsdienstleister oder bariatrischen Chirurgen beraten, um den Eingriff im Detail zu besprechen, einschließlich Risiken, Vorteilen, erwarteten Ergebnissen und auf ihre spezifischen Bedürfnisse zugeschnittenen Anweisungen zur postoperativen Betreuung.

Sowohl die Magenmanschettenoperation als auch die Magenbypassoperation sind wirksame bariatrische Verfahren, die Individuen dabei helfen können, signifikanten Gewichtsverlust zu erreichen und gesundheitliche Probleme im Zusammenhang mit Fettleibigkeit zu verbessern. Die Wahl zwischen der Magenmanschettenoperation und dem Magenbypass hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich des individuellen Gesundheitszustands, der Gewichtsabnahmeziele, der Präferenzen und der Empfehlung von Gesundheitsdienstleistern. Hier sind einige wichtige Unterschiede zwischen den beiden Verfahren zu beachten:

Magenmanschettenoperation:

  • Verfahren: Bei der Magenmanschettenoperation (Schlauchmagenresektion) wird ein Teil des Magens dauerhaft entfernt, um eine kleinere, bananenförmige Magentasche zu schaffen.
  • Wirkungsweise: Das Verfahren begrenzt die Menge an Nahrung, die auf einmal konsumiert werden kann, was zu einer reduzierten Kalorienaufnahme und Gewichtsverlust führt. Es beinhaltet auch hormonelle Veränderungen, die die Regulation des Appetits beeinflussen können.
  • Gewichtsverlust: Die Magenmanschettenoperation führt in der Regel zu signifikantem Gewichtsverlust, wobei Patienten im Laufe der Zeit oft 60-70% ihres überschüssigen Körpergewichts verlieren.
  • Gesundheitsvorteile: Die Operation kann zu Verbesserungen bei gesundheitlichen Problemen im Zusammenhang mit Fettleibigkeit und Stoffwechselgesundheit führen, sowie zu einer verbesserten Lebensqualität.
  • Einfachheit: Die Magenmanschettenoperation gilt im Vergleich zum Magenbypass als einfacheres Verfahren, mit potenziell weniger Komplikationen und Nährstoffmängeln.

Magenbypassoperation:

  • Verfahren: Bei der Magenbypassoperation (Roux-en-Y-Magenbypass) wird der Magen geteilt, um eine kleine Tasche zu erstellen, die dann direkt mit dem Dünndarm verbunden wird, wodurch ein Teil des Magens und des Darms umgangen wird.
  • Wirkungsweise: Der Magenbypass kombiniert Restriktion (kleinere Magentasche) mit Malabsorption (reduzierte Aufnahme von Nährstoffen), was sowohl zu einer verringerten Kalorienaufnahme als auch zu einer verminderten Aufnahme von Kalorien und Nährstoffen führt.
  • Gewichtsverlust: Die Magenbypassoperation führt oft zu schnellem und signifikantem Gewichtsverlust, wobei Patienten einen höheren Prozentsatz ihres überschüssigen Körpergewichts im Vergleich zur Magenmanschettenoperation verlieren.
  • Gesundheitsvorteile: Das Verfahren ist wirksam bei der Verbesserung von gesundheitlichen Problemen im Zusammenhang mit Fettleibigkeit, wie Typ-2-Diabetes und Bluthochdruck, aufgrund seiner Auswirkungen auf den Stoffwechsel und hormonelle Veränderungen.
  • Reversibilität: Die Magenbypassoperation ist in der Regel aufgrund der Umgestaltung des Verdauungssystems nicht reversibel.

Letztendlich sollte die Entscheidung zwischen der Magenmanschettenoperation und dem Magenbypass in Absprache mit einem Gesundheitsdienstleister getroffen werden, unter Berücksichtigung individueller Gesundheitsbedürfnisse, Präferenzen und Behandlungsziele. Beide Verfahren haben sich als erfolgreich erwiesen, um Individuen beim Gewichtsverlust und der Verbesserung ihrer gesamten Gesundheit zu unterstützen, aber die Eignung jeder Option kann je nach den spezifischen Umständen des Patienten variieren. Es ist wichtig, die Vorteile, Risiken und erwarteten Ergebnisse jedes Verfahrens gründlich zu besprechen, bevor eine Entscheidung getroffen wird.

Die Schlauchmagen-Chirurgie, auch als Schlauchmagenresektion bekannt, ist ein chirurgisches Verfahren zur Gewichtsreduktion, das für Personen konzipiert ist, die bestimmte Kriterien erfüllen und Schwierigkeiten haben, durch nicht-chirurgische Methoden Gewicht zu verlieren. Während die Zulassungsvoraussetzungen je nach den Richtlinien von Gesundheitsdienstleistern und Adipositaszentren variieren können, sind folgende allgemeine Überlegungen für Personen, die möglicherweise für eine Magenmanschettenoperation in Frage kommen, zu beachten:

  1. Body-Mass-Index (BMI): Kandidaten für eine Magenmanschettenoperation haben in der Regel einen BMI von 40 oder höher oder einen BMI von 35 oder höher mit adipositasbedingten Erkrankungen wie Typ-2-Diabetes, Hypertonie, Schlafapnoe oder starken Gelenkschmerzen. In einigen Fällen können auch Personen mit niedrigerem BMI in Betracht gezogen werden, wenn sie erhebliche gewichtsbezogene Gesundheitsprobleme haben.
  2. Gescheiterte Abnehmversuche: Kandidaten haben ernsthafte Bemühungen unternommen, Gewicht durch traditionelle Methoden wie Diät, Bewegung und Verhaltensänderung zu verlieren, aber keinen nachhaltigen langfristigen Gewichtsverlust erreicht.
  3. Gesundheitszustand: Personen mit adipositasbedingten Gesundheitskomplikationen, die ihre Lebensqualität und ihr allgemeines Wohlbefinden erheblich beeinträchtigen, können für eine Magenmanschettenoperation in Betracht gezogen werden. Diese Erkrankungen können Typ-2-Diabetes, Bluthochdruck, Schlafapnoe, Gelenkschmerzen und andere umfassen.
  4. Medizinische Bewertung: Kandidaten durchlaufen eine umfassende medizinische Bewertung, um ihren Gesundheitszustand insgesamt zu beurteilen, einschließlich körperlicher und psychologischer Untersuchungen. Diese Bewertung hilft dabei festzustellen, ob sie physisch und emotional auf die Operation und die erforderlichen Lebensstiländerungen nach dem Eingriff vorbereitet sind.
  5. Engagement für Lebensstiländerungen: Kandidaten müssen ein Engagement für bedeutende Lebensstiländerungen zeigen, einschließlich diätetischer Veränderungen, regelmäßiger körperlicher Aktivität und kontinuierlicher medizinischer Nachsorge. Die Magenmanschettenoperation ist nur ein Bestandteil eines umfassenden Gewichtsreduktionsprogramms, und Kandidaten sollten bereit sein, sich an postoperativen Empfehlungen für langfristigen Erfolg zu halten.
  6. Altersberücksichtigung: Kandidaten für eine Magenmanschettenoperation sind in der Regel Erwachsene im Alter von 18 bis 65 Jahren. Die Alterskriterien können jedoch je nach individuellem Gesundheitszustand und anderen Faktoren variieren.
  7. Psychologische Bewertung: Einige Gesundheitsdienstleister können von Kandidaten verlangen, sich einer psychologischen Bewertung zu unterziehen, um ihre Bereitschaft für die Operation, ihre Fähigkeit, mit den emotionalen Aspekten des Gewichtsverlusts umzugehen, und ihre Einhaltung der postoperativen Empfehlungen zu bewerten.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Entscheidung zur Durchführung einer Magenmanschettenoperation in Absprache mit einem Gesundheitsdienstleister getroffen werden sollte, der auf bariatrische Medizin oder Chirurgie spezialisiert ist. Die medizinische Vorgeschichte, der aktuelle Gesundheitszustand und die persönlichen Umstände jedes Einzelnen werden sorgfältig berücksichtigt, um die Eignung für eine bariatrische Operation festzustellen.

Bevor Personen eine Magenmanschettenoperation in Erwägung ziehen, sollten sie ausführliche Gespräche mit ihrem Gesundheitsteam führen, um die potenziellen Risiken, Vorteile und Lebensstiländerungen im Zusammenhang mit dem Verfahren vollständig zu verstehen. Darüber hinaus wird den Kandidaten empfohlen, Unterstützung von Ernährungsexperten, Fachleuten für psychische Gesundheit und anderen Spezialisten zu suchen, um sicherzustellen, dass sie gut auf den operativen Prozess und die Gewichtsreduktionsreise nach dem Eingriff vorbereitet sind.

Die Schlauchmagen-Chirurgie birgt wie jeder chirurgische Eingriff bestimmte Risiken und mögliche Komplikationen. Es ist wichtig, dass Personen, die diesen Typ der Operation in Betracht ziehen, gut über die damit verbundenen Risiken und Vorteile informiert sind. Hier sind einige Überlegungen zu den potenziellen Risiken der Magenmanschettenoperation:

  1. Chirurgische Risiken: Alle Operationen sind mit inhärenten Risiken im Zusammenhang mit Anästhesie, Infektionen, Blutungen und Blutgerinnseln verbunden. Diese Risiken werden in der Regel durch eine sorgfältige präoperative Evaluation und postoperative Überwachung durch ein erfahrenes chirurgisches Team minimiert.
  2. Postoperative Komplikationen: Einige Personen können spezifische Komplikationen nach der Magenmanschettenoperation erleben, wie z. B. Magenleckagen, Strikturen oder andere Probleme im Zusammenhang mit der Umgestaltung des Magens. Diese Komplikationen sind jedoch relativ selten, wenn der Eingriff von erfahrenen Chirurgen in geeigneten medizinischen Einrichtungen durchgeführt wird.
  3. Langfristige ernährungsphysiologische Überlegungen: Nach der Magenmanschettenoperation müssen Personen erhebliche Anpassungen an ihre Ernährung und ihren Lebensstil vornehmen. Es besteht das Risiko von Nährstoffmängeln, insbesondere wenn die diätetischen Richtlinien und Empfehlungen zur Nahrungsergänzung nicht gemäß den Anweisungen der Gesundheitsdienstleister befolgt werden. Regelmäßige Überwachung und ernährungsphysiologische Unterstützung können helfen, diese Risiken zu minimieren.
  4. Gastroösophageale Refluxkrankheit (GERD): Die Magenmanschettenoperation kann bei einigen Personen das gastroösophageale Refluxkrankheitsgeschehen verschlimmern oder auslösen. Dies ist eine Überlegung für Personen mit bereits bestehender GERD oder verwandten Erkrankungen. Allerdings kann die Operation bei einigen Personen mit Adipositas-bedingter GERD tatsächlich Symptome lindern.
  5. Gewichtszunahme: Obwohl die Magenmanschettenoperation zu erheblichem Gewichtsverlust führen kann, besteht die Gefahr einer Gewichtszunahme im Laufe der Zeit, wenn diätetische und Lebensstiländerungen nicht beibehalten werden. Langfristiger Erfolg erfordert oft ein fortlaufendes Engagement für gesunde Ernährung und körperliche Aktivität.
  6. Individuelle Gesundheitsfaktoren: Die Gesamtrisiken im Zusammenhang mit der Magenmanschettenoperation können je nach individuellen Gesundheitsfaktoren wie vorhandenen medizinischen Erkrankungen und dem allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten variieren. Es ist wichtig, dass Gesundheitsdienstleister die Eignung jedes Patienten für den Eingriff gründlich bewerten.

Es ist für Personen, die eine Magenmanschettenoperation in Betracht ziehen, entscheidend, diese potenziellen Risiken mit ihren Gesundheitsdienstleistern zu besprechen und sich einer umfassenden präoperativen Bewertung zu unterziehen. Darüber hinaus spielen die postoperative Versorgung und die Einhaltung der diätetischen und Verhaltensempfehlungen eine entscheidende Rolle bei der Minimierung von Risiken und der Optimierung langfristiger Ergebnisse.

Obwohl mit der Magenmanschettenoperation inhärente Risiken verbunden sind, erleben viele Personen erfolgreichen Gewichtsverlust und eine Verbesserung von mit Adipositas zusammenhängenden Gesundheitsproblemen. Letztendlich sollte die Entscheidung für die Magenmanschettenoperation in enger Absprache mit einem qualifizierten Gesundheitsteam getroffen werden, wobei die potenziellen Risiken gegen die erwarteten Vorteile für die jeweiligen individuellen Umstände abgewogen werden.

roux en y gastric bypass surgery

Roux en Y-Chirurgie in der TürkeiEntdeckt von einem Schweizer Chirurgen, Cesar Roux, wurde die Roux-en-Y-Bypass-Operation ursprünglich für die Drainage von Magenabszessen und die Entfernung von Pankreaszysten verwendet. Die chirurgische Methode wurde jedoch in den 1960er Jahren zu einer

mehr lesen »
Mini-Magenbypass-Operation preise kosten istanbul türkei ab

Mini-Magenbypass-Operation in der TürkeiDie Roux-en-Y-Bypass-Operation wurde von dem Schweizer Chirurgen Cesar Roux entdeckt und diente ursprünglich zur Drainage von Magenabszessen und zur Entfernung von Pankreaszysten. In den 1960er-Jahren wurde aus der chirurgischen Methode jedoch eine Operation zur Gewichtsreduktion.Heutzutage

mehr lesen »
Fettabsaugung Operationen preise kosten istanbul türkei ab

Fettabsaugung in der TürkeiDie Fettabsaugung, auch bekannt als Lipo, Lipoplastik und Körperkonturierung, ist eine kosmetische oder plastische Operation zur Fettreduzierung. Menschen entscheiden sich für eine Fettabsaugung, wenn sie überschüssiges Fett an bestimmten Körperstellen wie Bauch, Hüften, Oberschenkeln, Armen,

mehr lesen »
Biliopankreatische Diversions Chirurgie Kosten Türkei Istanbul

Biliopankreatische Diversions Chirurgie in der TürkeiEine Art Gewichtsverlustoperation, eine biliopankreatische Umleitung mit Zwölffingerdarmschalter, verkleinert den Magen und verändert den Verdauungsprozess. BPD/DS (Biliopancreatic Diversion/Duodenum Switch) hilft schwer übergewichtigen Menschen, Gewicht zu verlieren und wieder ein gesundes Gewicht zu erreichen.

mehr lesen »